mein Höhlenbewohner

es ist frostig, stille Wasser haben eine Eisdecke bekommen, der Schnee bleibt liegen. Der Bürgersteig ist vereist. Heute schneit es wieder wie verrückt.

Da gefällt es unserem Kater auch nicht mehr auf der Terrasse der Nachbarin. Seit Tagen hat er sich unter unsere Eckbank verkrochen. Da liegt er auf der warmen Fußbodenheizung, versteckt und friedlich vor sich hindösend. Nur, wenn der Magen knurrt, kriecht er hervor. 😉

Und abends, wenn wir das Fernsehgerät angeschaltet haben, dann muss ich Bärli’s Kissen auf der Eckbank aufschütteln und der gnädige Herr rollt sich nach einer Tretelrunde dort ein und bitte streicheln nicht vergessen. 🙂

Ein- zweimal pro Tag, steckt man auch einmal die Nase vor die Türe, aber man ist ganz schnell wieder zu Hause. Das Revier scheint in eisigen Wintertagen nicht so wichtig zu sein. 😉