Melonensalat

Wassermelone

Cantaloupe-Melone

Honig oder Zuckermelone

1 rote Zwiebel

einige Brombeeren

100 g Spinat

1 Bund Basilikum

125 g Mozzarella

einige Walnusskerne

Saft einer Orange

etwas Balsamicoessig

Olivenöl

2 Löffel scharfen Senf

Salz und Pfeffer

Alles zu einem Salat zusammenstellen. Ein neues Geschmackserlebnis genießen!

bunter Salat

bei der momentanen Hitze mag man nicht groß kochen, ein bunter Salat kommt da gerade recht.

Salatgurke

kleine Tomaten

Radieschen

gelbe Paprika

Eisbergsalat

schwarze Oliven

Zwiebel

Zitronensaft

Wasser

Salz und Pfeffer

Olivenöl

alles fein schneiden, anrichten und Dressing drüber – das Auge isst mit. 🙂

Kartoffelsalat mal wieder anders

Kartoffeln kochen, schälen, schnippeln

Zwiebel klein schneiden

rote Bohnen entweder über Nacht einweichen …..

oder welche aus der Dose verwenden und gut abspülen

Schnittlauch klein schneiden

alles vermengen

Marinade bereiten

Wasser, Zucker, Salz, Pfeffer, Öl und Gewürzremoulade, Essig, gut vermischen und unterarbeiten.

und ja, man kann Gänseblümchen essen. 🙂

feiner Salat

hatte eine Avocado – geschält – Kern entfernt – püriert

Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Balsamico etwas Wasser – weiter pürieren

rote Zwiebel klein geschnitten

einige Tomaten gewürfelt

Eisbergsalat gewaschen – in Streifen geschnitten

alles unter die Marinade gehoben – noch etwas gutes Öl drüber

fein!

gewagt

Ende Februar kommt der Deckel aufs Hochbeet, mein Mann hat ihn letzthin drauf geschraubt. Die Baumärkte waren noch nicht geöffnet, daher nahm ich beim letzten Einkauf ein Tütchen Salatsamen – Mainkönig – mit nach Hause. Sonst kaufte ich immer Pflänzchen.

Heute habe ich es gewagt und ihn ausgesät. Ab Februar ins Frühbeet steht schließlich auf dem Samentütchen. Mein Gemahl meinte zwar, ich solle noch etwas zuwarten, aber ……  :-), ich tu nicht immer was er sagt. *g*

Über den Samen habe ich Agnihotraasche ausgebracht und alles dann mit guten Wünschen dem Schicksal überlassen. Deckel zu und abwarten. 😉 Ich bin guter Hoffnung! Schließlich will ich Recht behalten. *g* 

ausprobiert

Einen Salat mit Pfirsichen.

Mangels dieser mussten bei mir Nektarinen herhalten. 😉

Eisbergsalat waschen und in Streifen schneiden

Pfirsiche/Nektarinen klein würfeln

Zwiebeln fein schneiden

gehackte Mandeln oder wie bei mir Pinienkerne in der trockenen Pfanne leicht rösten

Marinade

Senf, Honig, Balsamicoessig, etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer, gepresste Knoblauchzehe

Ziegenkäse aus der Salzlake nehmen, klein bröseln und mit dazu geben.

War gut. 🙂

Frühlingssalat

vom letzten Jahr steht noch etwas Rapunzelsalat auf dem Beet. Welcher Salat? Feldsalat.

Feldsalat vom Beet, das heißt viel Putzerei. Daher schnitt ich nicht sehr viel ab. Im Vorgarten kommt das „Unkraut“ durch. Auch etlicher junger Löwenzahn. Der ist bei mir um diese Jahreszeit sehr willkommen.

Die jungen Blätter haben nur geringe Bitterstoffe. Bitterstoffe sind wichtig. Aus den meisten Gemüsen wurden diese heraus gezüchtet.

Also Löwenzahnblätter in Streifen schneiden, Rapunzelsalat drunter mischen, Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne anrösten und kalt über den Salat streuen. Alles mit Marinade anmachen. Das war ein richtig leckerer Salat.

eingepflanzt

heute habe ich mir 10 Pflanzen Kopfsalat und Co. besorgt, einige Zupfsalate sind drunter, da ich sonst keinen Platz für alle 10 Pflänzchen gehabt hätte, schließlich sollen sie sich ausbreiten und würden sich somit beim Wachstum behindern. Beim Zupfsalat kann ich, wenn sie größer geworden sind, schon einmal die Blätter aussen herum abrupfen, und der Kopfsalat nebenan kann sich ausbreiten und entfalten.