Der Sache auf den Grund gegangen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

im wahrsten Sinne des Wortes. Immer wenn ich an meinen gestapelten Blumentöpfen vorbei lief, wunderte ich mich, warum die  unterste Pflanze von Mal zu Mal mickriger und weniger wurde. 

Gestern war ich beim Gärtner, Gemüsepflänzchen besorgen, ich konnte nicht widerstehen und nahm mir eine neue Pflanze für meinen verwaisten Topf mit.

Als ich diese Pflanze, die zu den Sukkulenten gehört, zuhause einpflanzen wollte, stutze ich, was ist das für eine Erde? Sieht aus wie Pellets. Ich fing ein wenig zu graben an. NEIN!!! Der Rosenkäfer hatte letztes Jahr darin seine Eier versteckt. Inzwischen sind es dicke fette Larven geworden, die meine Blumenerde, einmal durch sich wandern ließen. 

Ich scharrte sie alle aus und verbrachte sie auf Gemeindegrund, in eine Erdmulde und deckte sie wieder ab. 

Mir wurde früher immer gesagt der Rosenkäfer sei ein Schädling, ist er aber gar nicht. Er steht inzwischen unter Naturschutz, es gibt gar nicht mehr so viele.