Aschenputtel

diese Woche war es extrem, ich stand fast nur in der Küche. Teils musste ich etliches aus dem Garten verarbeiten, dann brachte man mir das eine oder andere Gemüse vorbei, legte es mir vor die Türe. 

Ein Fest war auch noch zu wuppen.

Ich koche fast immer frisch, und nicht immer ist vegetarisch gekocht fixer fertig als normale Mischkost. Nein, nein, nein!

Einige Sachen mussten verbraucht werden, mein Mann war etliche Tage nicht zu Hause, ich kann mich dann auch nicht mästen ;-), also gekocht und eingefroren, es kommen bestimmt auch Tage, an denen man keine Lust auf Kocherei hat, oder einfach keine Zeit findet.

Dazwischen im Garten etwas werkeln, was mir in der letzten Woche nicht viel Ruhm einbrachte. Habe mich an zwei Fingern am Schilf arg geschnitten, sehr tief und tags drauf gleich nochmals in die andere Hand. Ja, pst, ich weiß das schon, Handschuhe sollte man anziehen. Kannste ja machen, ich trage meine Blessuren tapfer, ich mag keine Handschuhe beim Arbeiten.

Als mein Mann meine Hände sah, sagt er spöttisch: „Das sind eben keine Arbeiten für kleine Helga’s.“ Hahahahaaaa

Da ich auch an diesem Tag wieder von vormittags bis spät Nachmittag in der Küche stand, entgegnete ich. „Ja, ja, ich weiß, ich sollte in meiner Küche bleiben, eigentlich bräuchte ich nur eine Küche im Haus und einen Schlafplatz, am besten auch gleich dort, so wie Aschenputtel!“ 😉