wie kann der nur

ich glaube, wir haben die kompliziertesten Katzen die rum rennen. Aber immer schon.

Shiva bekam mittags gekochten Fisch und Bärli kam hinzu. Also wurde die Ration aufgeteilt. Beide schlugen sich den Bauch voll.

Seit Tagen fraß Shiva gar nicht, (sie sieht richtig abgemagert aus) sie ist die Killermaschine schlecht hin. 8 Mäuse an einem Tag, ich trau mir keine Türen mehr offen lassen, jedes Mal kommt sie mit ihrer Beute an und lässt sie im Haus laufen.

Ich frage mich, wo findet die sie nur alle? Jetzt auf ihre alten Tage. 2 Jahre kannte die gar keine Maus, lebte friedlich mit Degus zusammen. Der Instinkt ist einfach da, die Katze lässt das Mausen nicht.

Jedenfalls später kam normales Katzenfutter in die Schüssel. Beide kamen nachmittags mehrmals vorbei, schauten in die Schüssel, warfen uns einen vorwurfsvollen Blick zu und trollten sich wieder.

Abends sagten wir uns, OK gut, weil es beiden so geschmeckt hat, wir machen heute ein zweites Mal Fisch. 

Beide Katzen sassen uns schon an. Fisch fertig, auf zwei Schüsseln verteilt, der einen in der Speisekammer serviert, dem Kater auf der Terrasse. Beide aus dem selben Napf fressen, das geht ja gar nicht.

Shiva schaut in ihre Schüssel, ich konnte genau an ihrem Gesichtsausdruck ablesen was sie dachte. „Spinnen die Alten, zweimal am Tag Fisch, das ist die Höhe.“

Bärli  schaute ebenfalls auf seinen Teller, tanzte noch ein wenig drum rum, weil es ihm wahrscheinlich zu heiß war und fraß dann doch ein wenig davon.

Shiva legte sich auf den Fußabstreifer und sah ihm beim Futter fassen zu. In ihrem Gesicht stand deutlich geschrieben. „So ein Depp, mein Bruder, frißt der doch glatt zweimal das selbe Futter.“

Oh manchmal könnte ich Madame ….. 

ja spinnt d‘ Beppi

(eine bayerische Redensart)

unser Koder (Kater) hat eine neue Angewohnheit. Er frißt nur noch auf der Terrasse, geht er doch mal rein und zur Schüssel, kann er nur einen Happen nehmen. Stellt man die Schüssel raus, haut er sich den Wams/Bauch voll.

Einen „Vogel“ / Schlag hatte der Kater schon immer!

Shiva ist nicht besser, sie will dies nicht und das nicht, gestern musste ich ein halbes Putenschnitzel in Butter anbraten, ja das ist dann genehm. Heißt aber nicht, morgen oder übermorgen mag ich das auch! Oh nein!!! Sie muss fressen wegen ihrer Nierengeschichte, sonst würde ich den Zirkus nicht mit machen.

Nun stand heute die Schüssel draussen auf der Terrasse, weil Bärli da war. Einige Minuten später „findet“ quasi „Madame“ die Schüssel und ich denke ich hab einen „Knick in der Pupille“, sie frißt Futter das sie schon seit Tage nicht mehr haben will. Gott Lob frißt dann meist der Kater, sonst könnte ich einen Euro nach dem anderen in die Tonne hauen.

Shiva’s Gesichtsausdruck sprach Bände.

„Oh, ist das gut, warum sagt das niemand meinem Frauchen! Die serviert 10 verschiedene Dinge am Tag und alles ist mir zuwider und hier steht das Objekt meiner Begierde!“ Boah ……. manchmal könnte ich meine Vierbeiner …….. 😉

mm? m? m?

ich kann es nicht mehr hören! 

Ja, ich weiß, dass schmeckt dir nicht! Gestern hat dir diese Dose aber noch so gut geschmeckt, dass du bei jeder anderen, m? m? m? gesagt hast.

M? heißt, he, du, was soll das, wie schaut es aus, ich will das nicht, ich möchte was anderes. Es glaubt mir keiner, wie viel Futter ich täglich wegwerfe, das ist eine Schande.

Manchmal denke ich, bleib hart, ich sage, „zuerst auffressen, dann gibt es neues Futter“. Die Katzen verstehen das ganz genau, aber es funktioniert nur selten. 

Das Herrchen oder Frauchen wird genervt bis aufs Blut, und dann funktioniert das schon. Ja, es stimmt, Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal.