gemein

ich hab gar nichts getan und dann das.

War im Garten gießen mit dem Schlauch, das blöde Teil verheddert sich dauernd. Das Wetter ist nicht schön und es regnet immer mal wieder, trotzdem ist es im Garten dem Gemüse zu trocken. 

Alle Nase lang knickt mir der Schlauch ab und der Wasserfluss kommt zum Stillstand, ich bücke mich und auaaaa, hat mich doch glatt eine Biene in den Unterarm gestochen. Der Stachel hing noch fest. Grrrrrrr

Am nächsten Tag eiterte die Einstichstelle und mein Arm war extrem heiß und geschwollen. Das habe ich gerade noch gebraucht. Und es juckt wie irre, nachts brauch ich einen kalten Umschlag. Es fehlt einem ja sonst nichts. 😉