unverhoffter Besuch

Wir sitzen am Frühstückstisch, die Terrassentüre ist geöffnet. 

Plötzlich flattert mitten ins Zimmer ein Vogel, eine Amsel. Sie war wohl noch jung und hatte sich verflogen. Sie sass eine ganze Weile im Raum und rührte sich nicht. Gott Lob waren die Katzen ausser Haus. 

Die Amsel schien sich gut zu fühlen, sass einfach da und ruhte sich aus. 

Nach einer Weile schlossen wir alle Rollläden bis auf die der Terrassentüre, jetzt schwang sich unser lieber Gast wieder hinaus in die Freiheit.

Wir wollten sie nicht scheuen, daher gibt es auch kein Beweisfoto!

Du bist Schuld!

wir hatten einen sehr trockenen Frühling und Sommeranfang wie selten.

Diese Woche regnete es nachts, viel zu wenig. Heute haben wir den schönsten Landregen. 

Ich hatte bereits Mitleid mit all den Pflanzen auf Feld und Flur. Die Natur kann sich endlich entspannen und neue Kraft tanken. Und ich brauch einmal nicht gießen! Halleluja!

Meine Shiva ist allerdings sehr nervig, ich habe immer den Eindruck, sie macht mich für schlechtes Wetter verantwortlich. Sie motzt und meckert, hockt sichtlich beleidigt vor der Terrassentüre, rennt dann schnell um den Stock, kommt wieder und beschwert sich abermals, schaut mich anklagend an und fordert. 

„Frauchen sieh zu, dass die Sonne wieder scheint!“ 🙂

Du bist SCHULD an meiner Verzweiflung!

 

 

„Fass“

wir haben jeden Tag „Zirkus“ mit unserer Shiva. Sie hat eine Nierenkrankheit und sollte zweimal täglich Medizin nehmen.

Allein kann ich das gar nicht, also müssen wir zu zweit sein. Mein Mann muss alle Pfoten halten, Mama setzt die Spritze ohne Nadel hinterm Eckzahn an und dann, wenn wir Glück haben, landet das Medikament im Mäulchen. Oft spuckt sie es auch aus, oder wir haben von der Pampe mehr abgekriegt, als die Mieze.

Da sie weiß, dass wir zu zweit sein müssen, misstraut sie uns zwischenzeitlich, wenn wir in einem Raum sind und einer von uns Richtung Küche geht. Der Supergau ist, wenn wir noch den Kühlschrank öffnen, denn darin befindet sich das Gräuel. Selbst wenn sie keine Medizin braucht, rennt sie dann vom Futter weg und versteckt sich. Ich trau mich gar nicht mehr den Kühlschrank öffnen, wenn Shiva im Haus ist.

Man sieht richtig wie ihr graut, aber es hilft nichts.  Sie musste auch schon zur Nierenwäsche nach einer Narkose, mehrere Tage hintereinander, das war erst ein Elend, da zerreißt es einem das Herz. Sieht sie die Transportkiste weiß sie schon was es geschlagen hat, holt man sie dann abends ab, ist sie voller Hoffnung und freut sich und dann wieder das selbe Spiel. Man kommt sich wie ein Verräter vor.

Jeden Tag das gleiche Übel, wir versuchen sie in Sicherheit zu wiegen und sie mißtraut uns, nicht ohne Grund. 

Einige Male klappte nun das Wort „FASS“, mein Mann wußte was ich meine und hechtete hinter der Katze her, während ich die Spritze aufzog.

Da unsere Shiva sehr schlau ist, weiß sie inzwischen was „FASS“ bedeutet, wir sind froh, dass sie trotzdem noch nach Hause kommt, wenn sie dann die Medizin intus hat, rennt sie als wäre der Teufel persönlich hinter ihr her, sie geht sprichwörtlich ab wie Schmitz Katze.  😉 LOL

Es ist ein Elend.

Armer schwarzer Kater

 

Unser Kater Bärli musste heute in die Tierklinik. Er hat seit Februar ständig Entzündungen im Mäulchen. Wir bekamen sie nie in den Griff mit Medizin.

Es gibt eine 80 % Chance, dass es danach gut wird, wenn sie ihm alle Zähne ziehen. Kater ist gute 10 Jahre alt und ein absoluter Freigänger, wie soll sich der nun draussen verteidigen?

Weil ich zur selben Zeit einen Termin hatte, brachte mein Mann die Katze zum TA, es gab große Schwierigkeiten. Kater ist mehr auf Frauchen eingestellt. Das tut schon weh, ich konnte ihn nicht zum Tierarzt bringen.

Um 16 Uhr durften wir nachfragen, Kater musste mittags hin gebracht werden. Leider war die OP schwieriger als gedacht, wurde mir vorhin mitgeteilt, Kater liegt immer noch in Narkose. Wir dürfen uns erst wieder zwischen 18 und 19 Uhr melden.

Ich hoffe und bete, dass die kleine Kreatur nun endlich Ruhe hat und sich nicht noch mehr auftut, von dem wir noch gar nichts wissen. Das große Blutbild kann erst am Freitag erfragt werden.

Mein armer schwarzer Kater!