schönen Ostersonntag

andere Länder, andere Sitten.

Brauch aus Amerika

Der Brauch des „Easter Egg Rolling“ stammt ursprünglich aus Europa. Mittlerweile hat es in Amerika eine feste Tradition.

Ostersonntag suchen die Kinder ihre Ostereier. Anschließend lassen sie diese von Rasenhügeln rollen. In Amerika feiert man nur den Ostersonntag. Es geht ausgelassen, schrill und mit Rummel und Musik zur Sache. In den Städten laufen Menschen in Osterkostümen durch die Straßen und verteilen Süssigkeiten. 

Tja – andere Länder andere Sitten.

Frohe Ostern!

Karfreitag

Im Wort steckt der Begriff „kara“ aus dem Althochdeutschen. Es bedeutet „Wehklage, Trauer“.

An diesem Tag wird der Kreuzigung Jesus und seinem Leiden und Sterben gedacht. 

Karfreitag ist ein stiller Feiertag an dem Fleischverzicht geübt wird. Es gibt Fisch oder Mehlspeisen. Ich überlege gerade welchen Verzicht ein Vegetarier oder Veganer an dem Tag leben sollte? 😉 Wahrscheinlich ist es in der Corona Zeit der Verzicht auf Gesellschaft, auf Reisen auf Familie, die nicht im eigenen Haushalt lebt. Aber diesen sollten alle üben. Wobei ich persönlich es nicht verstehe, wenn Fisch gegessen wird, von Verzicht die Rede ist. Auch ein Fisch ist ein Lebewesen! Die Welt gibt mir so viele Rätsel auf.

Bei uns gibt es Weißkrauteintopf mit raw noudels. 😉

wissenswertes über Narzissen

Wer Narzissen im Blumenstrauß zusammen mit anderen Blumen in die Vase stellen möchte, sollte sie zunächst für einen Tag in ein extra Gefäß stellen. Narzissen sondern einen Schleim ab, der andere Blumen schneller welken lässt. 

Heuer kommen meine Osterglocken genau richtig zum Osterfest. Ich freue mich schon sehr über die gelbe Pracht im Vorgarten.

Bombenstimmung

oh ja, die herrschte die Tage in meiner Küche. Tja, das hatte ich wieder mal davon, weil ich ständig etwas ausprobieren will. Alter schützt eben vor Torheit nicht. 🙂 Dumm gelaufen, sakrisch dumm gelaufen!

Seit mindesten 2 Jahren sehe ich mir im net in kleinen Filmchen schöne Dinge an, die man dann auch haben/machen möchte/will. Weil man ja sonst nichts zu tun hat. Grrrrrrr

Ein Festtag stand an, ich stolperte wieder über ein Bild im PC mit einem runden Schokoschüsselchen, gefüllt mit Eis, oder anderen Naschereien. Das machst du heute, wenn nicht jetzt, wann dann, sagte ich mir. Vor mindestens einem Jahr hatte ich schon kleine Luftballons gekauft – Wasserbomben, die man dazu verwendet.

Auch Kuvertüre war in einem meiner Schubläden dazu schnell gefunden. Topf aus der Speise geholt, kochendes Wasser eingefüllt, Schmelztigel oben drauf.  Ballons vom Schrank geholt, mit Schmackes einige aufgeblasen. Los ging es.

Alles gemacht, wie beschrieben. Geschmolzene Schokolade vom Herd gezogen, in die heiße Masse noch einige Stücke ungeschmolzene Schokolade gegeben und schön gerührt, bis alles eine homogene braue Masse ergab. 

Backblech mit Papier ausgelegt, runde Schokopfützen drauf verteilt, die sollten der Boden für die runden Körbchen sein. So weit alles gut.

Nun wurde es spannend. Mir den ersten Luftballon geschnappt und einen Teil davon in der Schokomasse gebadet. Lass ihn abtropfen und setze ihn dann auf eine Tasse. Drehe mich um, schnappe mir Ballon Nr. 2, in diesem Moment macht es PENG, und die Schokolade klebt überall. Mein gläserner Dunstabzug hatte das meiste abbekommen. Ich atmete tief durch, verdammt, war wohl noch alles zu heiß, ging es mir durch den Kopf.

Komisch, davon hatte nie jemand ein Wort im net verloren. Sogar an der Wand pappte das klebrig braune Zeug, gut, dass ich darauf bestanden hatte, die Wandfarbe mit Tapetenpanzer zu überstreichen, so konnte man den Dreck abwischen.

So schnell ließ ich mich nun auch wieder nicht entmutigen, noch ein wenig in der Schüssel gerührt und den zweiten Versuch gestartet. Blöderweise in einer anderen Ecke der Küche. PENG und die Schokolade klebte jetzt auch noch an Stellen, die vorher verschont geblieben waren. 

Laut sagte ich zu mir, „so das hast du nun davon, weil du immer was besonderes haben willst. Lass dir das eine Lehre sein, man muss nicht alles nachmachen.“ Holte das spitze Messer und schlachtete die restlichen Luftballons ab. 

2 Stunden hatte ich dann zu tun, um meine Küche wieder halbwegs in Ordnung zu bringen. 

Ohja, ich hatte eine Bombenstimmung, und das nicht nur in der Küche! 😉

ich hab‘ die Haare schön

:-). Jaaaaa, ich war beim Frisör. Lange musste ich auf diesen Termin warten. Hab mir die Haare gleich ziemlich kurz schneiden lassen, sagte zum Frisör, „schneiden Sie noch ein Stückchen ab, wer weiß wann ich wieder zu euch kommen kann!“

Er erzählte mir, was für eine Gaudi (Umstände) er hatte. Es hieß kurze Zeit, Gründonnerstag und Samstag bleiben die Läden zu. Also musste er seiner gesamten Kundschaft absagen. Einen Tag später, rief er abermals an, dass es nun doch mit dem Frisörbesuch klappt. Ja, wir haben schon irre Zeiten.

Danach ging ich einkaufen. Es war mega viel los. Zu viel für meinen Geschmack, jeder war genervt. Und die Zahlen der Coronakranken steigen und steigen. 🙁

Die Nachbarin hatte beim Metzger vorbestellt. Als wir 5 Stunden später hin kamen, hieß es, „wir hatten keine Zeit die Sachen herzurichten.“ Die Leute standen über den ganzen Parkplatz an. Jeder schleppte riesige Taschen mit Fleisch und Wurst aus dem Laden. Das war der Einkauf für Ostern, mir/uns hätte das das ganze Jahr gereicht.

Eier

haben Saison. Gehe ich zur Zeit durch die Straßen in unserem Viertel, entdecke ich in den Vorgärten hier und da bunte Plastikeier in den Sträuchern. Wie ich das finde?

Nein, darüber schreibe ich jetzt nichts, es geht um das Hühnerei. 🙂

Was man darüber wissen sollte.

Mindesthaltbarkeit 28 Tage. Ab Tag 10 müssen sie gekühlt werden.

Eier sollte man nicht waschen und dann lagern. Der Industrie ist sogar verboten Eier zu waschen. Wird die Aussenhaut verletzt, können Keime eindringen.

Das Kochen schadet den Inhaltsstoffen der Eier nicht. Auch hart gekochte Eier haben noch genauso viele gesunde Vitalstoffe wie rohe Eier.

Das B-Vitamin Biotin ist sogar nur in hart gekochten Eiern verfügbar.

Armes Huhn!

Laut Guinnessbuch der Rekorde wog das größte Ei 454 Gramm und hatte zwei Dotter. Das Huhn lebte in Amerika. 

verdammt

das hätte ich vor einigen Wochen auch tun sollen. Musste ins Parkhaus fahren, es war schon leicht dunkel und ich hätte gerne einen Frauenparkplatz gehabt. Ui, dort ist doch tatsächlich einer, dachte ich, doch dann schnappte ihn mir ein junger Kerl weg.

Heute lese ich in einer Zeitschrift.

  • Habe heute einem Mann, der auf einem Frauenparkplatz parkte gesagt,

dass ich Männer wie ihn toll finde, die zu ihrer Transsexualität stehen. 

Sein Gesichtsausdruck, war unbezahlbar.

nein

als ich heute morgens die Rollladen hoch zog, konnte ich es nicht glauben was ich sah. Alles weiß und es schneite noch immer.

Bisher hatten wir im März das reinste Aprilwetter, Regen, Sturm, Hagel, Gewitter, Sonne und immer wieder kurze Schneeschauer, liegen blieb die weiße Pracht bisher aber nie. Schaue ich heute in meinen Garten ist alles weiß, was für eine Überraschung. Ich persönlich hätte gerne darauf verzichtet. 😉

Und es schneite dann immer wieder und wieder und wieder, puhhhhhhh.

7-Tage-Inzidenzwert: 109,7!

Es wird beraten, ob die Schulen weiterhin offen bleiben sollen. Ich habe nächste Woche einen Frisörtermin, ob das was wird? Frage vorsichtshalber erst mal nach.

im Geschäft

stehe an der Theke und kaufe Gemüsesülze. 2 Scheiben wollte ich. (Zu Hause war im Paket nur eine). Mir fällt ein, dass dieser Laden auch noch Käseangebote im Handzettel hatte.

Schaue auf die große schwarze Tafel an der Wand, auf der normalerweise die Angebote angeschrieben sind. Nichts! Jeder Käse kostet dort an die 2 Euro/100g. Ich frage die Verkäuferin, „welche Käsesorten sind das, die unter einem Euro ausgeschrieben waren?“ Sie schaut auf die Tafel und sagt, „haben wir nicht, sonst stände das auf der Tafel. (Angebot läuft schon seit einigen Tagen). „War letzte Woche“, sagt sie genervt. (stimmt, letzte Woche gab es auch Käse unter 1 Euro/100g.) Ich: „Stand im neuen Prospekt vom Wochenende.“ „Ja, letzte Woche sagt sie, sonst wüßte ich es.“ Ich: „Ihr werdet doch nicht den Preis von letzter Woche in den Prospekt von diesem Wochenende schreiben?“ Sie, „dann muss ich suchen. Ich weiß davon nichts.“

Während des Gesprächs rückte ich von der Wursttheke zur Käsetheke und suchte mit den Augen die Käseauslage ab, entdecke die Schnittkäse unter 1 Euro. Sie haben auch ein rotes Schild auf dem Angebot steht.  Ich: „Hier liegt er, geben Sie mir bitte ……..

Nur wundern! Angebot gab es seit Montag, geht immer eine ganze Woche, und Frau Verkäuferin, die schon jahrelang dort arbeitet, weiß von nichts. :-/ Ist genervt, wenn einer danach fragt.