jede Menge los

gestern war ich zur Blutabnahme, danach drehte ich noch eine Runde am Altwasser. Ich sah wunderschöne Blümchen und Motive, hatte jedoch keine Kamera dabei. Die Atmosphäre war zauberhaft, morgens dichter Nebel, der sich auf meinem Spaziergang langsam auflöste. Die Sonne brach durch. Ich haderte mit mir, weil ich keine Kamera zur Hand hatte. 

Heute stand ich sehr, sehr früh auf und besuchte abermals das Altwasser, es gab allerdings keinen Nebel, die Sonne schien schon früh am Morgen. Ja so ist das, kein Moment wiederholt sich, alles fließt, vorbei ist vorbei, jeder Moment ist wertvoll.

Dafür war schon morgens allerhand los am Altwasser. Mehrere Frauchen gingen mit ihren Hunden Gassi, einige Radfahrer rauschten am Damm entlang und von Weiten sah ich Schafe, das waren doch welche?, oder täuschte ich mich. Ich lief in ihre Richtung und tatsächlich, es war eine beachtliche Schafherde. Die meisten Tiere dösten noch vor sich hin, schliefen, oder wiederkäuten, so ruhig und friedvoll hatte ich noch nie eine Herde angetroffen. Eine Stunde später hörte ich laute Stimmen und Hundegebell, dazwischen mähhhhhh, mähhhhh, zwei Schäfer waren mit ihren Hunden dabei, ihre Schafherde auf die andere Seite des Dammes zu führen. Jetzt sah ich auch viele Lämmer, unterhielt mich mit einem Schäfer, der mir erzählte, dass es über 50 Stück sein müssen.

Schön und erholsam war mein Ausflug, ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich zum letzten Male dort war, es ist viel zu lange her! Ich muss mir für solche Auszeiten wieder mehr Freiraum schaffen.

Anschließend fuhr ich zur Gärtnerei und holte mir 5 Salatpflanzen, die Frau vor mir kaufte 20 und insgeheim beneidete ich sie, weil sie so viel Platz haben musste.

Zu Hause setzte ich die Pflänzchen auf verschiedene Hochbeete. Heuer fressen die Schnecken mir sogar den Salat vom Hochbeet weg. Diese Jahr ist alles anders.

Am Altwasser sah ich reife Wildzwetschgen, ich konnte mir zwei Stück vom Baum angeln, als ich sie aß, war ich enttäuscht, sie schmeckten wässrig, naja, bei dem Wetter wohl kein Wunder.

Schafherde am Altwasser
Kommt, alle hinüber über den Damm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.