Endlich Spargelzeit

Mitte März habe ich meinen letzten eingefrorenen Spargel aus der Truhe genommen und weil der lange nicht so gut schmeckt wie frischer Spargel, holte ich mir heute direkt vom Bauern dieses köstliche Gemüse. 

Bei uns in Niederbayern rund um Abensberg gibt es sandige Böden und der Abensberger Spargel ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. 

Einen Teil habe ich mir gleich wieder für die Kühltruhe zurecht gemacht, im Winter freut man sich über die weißen Stangen besonders und heute gönnte ich mir einen schönen Spargelsalat.

Wasser zum Kochen bringen

Salz, Zucker, etwas Suppenwürze, frischen Zitronensaft und ein Stück Butter dazugeben, Spargel einschichten

Stangen bissfest garen

in kleine Stücke schneiden

Paprika, Zwiebeln und Tomaten würfeln, evtl. gekochte Nudeln dazu geben.

Kochen ist für mich Kreativität, was da ist, wird verwendet, was man gerade nicht hat, wird weg gelassen und jedes Essen wird anders, nie schmeckt es gleich.

Marinade herstellen. 

Salz, Pfeffer, Essig, Zucker, Öl, etwas Remoulade, etwas Sahne, alles in den Mixer

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und vermengen, garnieren mit Schnittlauch u. gekochten Eiern. 

Das war heute ein Hochgenuss

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.