Garten Ende Mai 2020

das Wetter war kühler, jedoch tagsüber angenehm. Hin und wieder regnete es. Man sieht richtig wie dankbar die Natur darüber ist. Fast zu kalt in den Nächten, meine Gemüsepflanzen leiden, ich bin skeptisch, ob manche durchgekommen sind.

Wir konnten die ersten Erdbeeren ernten. Ein Salat steht noch auf dem Hochbeet, danach muss ich warten, bis die neuen Pflänzchen heranwachsen.

Die Bohnen habe ich vorgekeimt und in die Erde gesteckt. Hier und da sieht man schon kleine Pflanzen an den Bohnenstangen.

Die Rosen beginnen zu blühen. Die Katzenminze wird immer noch wie wild von den Insekten umschwärmt, bald ist auch ihre Zeit zu Ende. Ich werde sie dann stark zurückschneiden, so kommt sie nochmals im Herbst zur Blüte.

Die kleinen Tomatenpflanzen sehen gut aus, manchmal findet man schon eine Blüte.

Meine Topinambur wuchern, wir haben sie letztes Jahr nicht geerntet im Beet hinterm Haus, und nun treiben sie wie wild.

Der Jostabusch wird heuer keine Früchte ausbilden, mein Mann hat ihn zu sehr zurückgeschnitten, er meinte, der Busch würde einen Verjüngungsschnitt brauchen. Tja, nix mit Marmelade.

Ganz oben im Kirschbaum färben sich die Kirschen rot.

Das Birnbäumchen hat so viel ich sah, alle Früchte abgeworfen. Hat dieses Jahr offensichtlich keine Lust auf „Arbeit“. 🙁

Der Bärlauch ist abgeblüht, ich habe ihn gedüngt und nun muss er neue Kräfte sammeln um mich, so Gott will, im nächsten Jahr wieder zu erfreuen.

Die ersten Blätter der Kapuzinerkresse spitzen aus dem Boden, Ringelblumen säte ich ebenfalls im zeitigen Frühjahr, aber bisher hat sich nichts getan.

Ich schätze, dass ich den Rhabarber noch ein- bis zweimal ernten kann, dann braucht auch er wieder seine Ruhezeit um Kräfte fürs neue Jahr zu sammeln.

Meine Gurken- und Zucchinipflanzen sehen nicht besonders gut aus, ich hoffe sie schaffen es noch, es geht nichts vorwärts und nichts rückwärts.

Die Kürbispflanzen stehen gut da, bisher sehe ich noch keine Knospen.

Meine winzigen selbst gesäten Kohlrabi wachsen und gedeihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.