Gartenluft schnuppern

heute war es wieder so weit. Meine beiden großen Zimmerpflanzen durften ins Freie. 

Der Geldbaum, ein Dickblattgewächs, und der Ficus. Beide danken es mir Jahr für Jahr. Sie wachsen zu riesigen Pflanzen heran. Im Herbst bekomme ich regelmäßig ein schlechtes Gewissen, denn sie sind so prachtvoll und ausladend, dass ich sie im Haus nicht unterbringen kann. Ich muss sie sehr stark beschneiden um für sie drinnen ein anständiges Plätzchen zu finden. Mein Ficus ist mir sehr ans Herz gewachsen, ich kaufte ihn mir noch zu DM-Zeiten in einem Supermarkt für 99 Pfennige, halb verdörrt, weil ich Mitleid mit ihm hatte. Zu Hause umgetopft und gut gewässert. Über die Jahre wuchs er zu einer stattlichen Pflanze heran und wäre bestimmt zwei- bis dreimal so groß, wenn ich ihn nicht jährlich zurückschneiden müsste.

Denkt daran, die meisten Zimmerpflanzen vertragen keine pralle Sonne, meine beiden genießen regelmässig ihren Freigang nah an der Hauswand auf der Nordseite. So bekommen die Blätter keinen Sonnenschaden/-brand. Regelmäßig gießen bitte auch draussen nicht vergessen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.